Hyaluronsäure Gelenkinjektion

Jeder vierte Mensch über 65 Jahren leidet in Deutschland an Arthrose, einer Gelenkerkrankung, bei der die Knorpelschicht des Gelenks abnimmt und es zu einer Knochenveränderung kommt. Nicht selten ist diese Erkrankung mit einem langem Leidensweg verbunden, bei dem ein Gelenkersatz schließlich die letzte Therapiemöglichkeit darstellt. Jedoch kann dieser operative Eingriff durch die Hyaluronsäure Gelenkinjektion hinausgezögert werden und so die Lebensqualität des Patienten deutlich verbessert werden.

Das Orthopädie Zentrum Hannover bietet den Patienten diese schmerzlindernde und nebenwirkungsarme Therapiemöglichkeit in ihrer Praxis an und kann auf diesem Wege im besten Fall sogar den Gelenkersatz verhindern. Im folgenden Artikel finden Sie alle wichtigen Informationen der Behandlung. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Warum Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine biologische Substanz, welche einen der wesentlichen Bestandteile unseres Körpers und vor allem unseres Gewebes darstellt. Vorzufinden ist sie insbesondere in der Haut, der Bandscheibe, in Knorpeln, im Glaskörper des Auges, aber auch in den Gelenken. In erster Linie dient die viskose Substanz hierbei der Verminderung der Reibungskräfte. Daher ist es essenziell, dass die Knorpel stets von einer viskosen Gelenkflüssigkeit umgeben sind, um diese zu schonen. Zudem optimiert sie die Zellenregeneration und ist somit für gesunde Gelenke aus Sicht der Orthopäden unabdingbar. Einige Patienten denken bei dem Begriff Hyaluronsäure möglicherweise an den Bereich der Kosmetik und Schönheitsbranche, wo sich durch Injektionen auch Lippen auffüllen und Falten straffen lassen. Doch die Substanz findet auch in anderen Bereichen der Medizin Anwendung. In der Orthopädie erzielt sie im Rahmen der Hyaluronsäure Gelenkinjektion gute Erfolge. Diese Therapie erfolgt dann, wenn ein Gelenkknorpel geschädigt ist. Dies ist bei der altersgemäßen Arthrose der Fall, wodurch weniger Gelenkflüssigkeit und somit ein geringerer Gleit- und  Schutzfilm vorliegt.

Zwei Möglichkeiten

Man unterscheidet zwischen zwei Möglichkeiten der Hyaluronsäure Injektionen

Die Hyaluronsäure Injektion wird in zwei Gruppen unterteilt:
Zum einen wird sie steril in ein  Gelenk  eingebracht, wie beispielsweise in das Kniegelenk, Schultergelenk, Hüftgelenk, Daumensattelgelenk oder das Sprunggelenk. Zum anderen verwenden Orthopäden und Sportmediziner  die Therapie auch bei Verletzungen der Sehnen und Muskeln, welche insbesondere beim Sport auftreten.

  • Hyaluronsäure Gelenkinjektion in dem Orthopädie Zentrum Hannover

    Das Orthopädie Zentrum Hannover bietet Patienten im Bereich der Hyaluronsäure Gelenkinjektion die intraartikuläre Injektionen in die Daumensattelgelenke, die Sprunggelenke sowie der Knie- und Schultergelenke an. In unserer Praxis in Hannover wenden wir die leitliniengerechte, sterile Injektionstechnik an. Es existieren verschiedene Präparate, die sich in ihrer Dickflüssigkeit ( Viskosität ) unterscheiden. Je höher die Viskosität des Präparates ist, desto weniger Injektionen werden benötigt. Jedoch hat die Stärke auch Nachteile. Viele Patienten empfinden sie als sehr unangenehm. Daher haben wir uns in dem Orthopädie Zentrum Hannover dazu entschieden, mit einem Präparat zu arbeiten, bei dem fünf Injektionen in Abstand von je einer Woche erforderlich sind und auf diesem Wege gut vertragen wird.

  • Patienten sind zufrieden

    Die Hyaluronsäure Gelenkinjektion erzielt erfahrungsgemäß positive Effekte bei Gelenkverschleiß. Die Patienten haben weniger Schmerzen und die Gelenke lassen sich leichter bewegen. Viele unserer Patienten vom Orthopädie Zentrum Hannover loben insbesondere nach einer Behandlung der Kniegelenke die neu erworbene Mobilität. Einige von ihnen können dank dieser Therapie wieder Sport ausüben oder den Alltag wie beispielsweise Treppensteigen gut bewältigen.

  • Über die Vor- und Nachteile der Therapie

    Der Hauptvorteil einer Hyaluronsäure Gelenkinjektion liegt für uns vom Orthopädie Zentrum in der Natürlichkeit des Präparats. Wir injizieren dem Patienten eine Substanz, die in jedem Menschen in unserem Körper vorkommt. Bei den Präparaten handelt sich dann um eine rein biotechnisch hergestellte Substanz, welche keine tierischen Eiweiße, und kein Kortison enthält. Auf diesem Wege können Allergien und Interaktionen nahezu ausgeschlossen werden. Seit dem wir in dem Orthopädie Zentrum die Behandlung in Hannover anbieten, haben wir keine Kontraindikationen mit den Präparaten feststellen können. Trotzdem können in vereinzelten Fällen leichte Unverträglichkeiten nicht zu einhundert Prozent ausgeschlossen werden. Wir von dem Orthopädie Zentrum Hannover empfehlen die Hyaluronsäure Gelenkinjektion in erster Linie älteren Patienten mit altersbedingtem Verschleiß an den Kniegelenken. Wenn wir aus Voruntersuchungen wissen, dass der Knorpel geschädigt ist und eine operative Therapie noch nicht indiziert ist, bieten wir diese Therapiemöglichkeit u.a. an, um die gewohnte Lebensqualität zu erhalten. Ob ein Knorpelverschleiß vorliegt, können wir in dem Orthopädie Zentrum Hannover mit Hilfe des Röntgen oder des Kernspin feststellen. Die Kosten für eine Hyaluronsäure Gelenkinjektion sind von dem Patienten selbst zu tragen, weil die Krankenkassen diese Kosten nicht übernehmen. In dem Orthopädie Zentrum Hannover beläuft sich der Preis der Behandlung auf etwa 60 Euro pro Injektion.

  • Weiterbildungen

    Unser Fachteam des Orthopädie Zentrum Hannovers beherrscht die Injektionstechnik und weiß, wo es eine Hyaluronsäure Gelenkinjektion einsetzen kann.

Die Zukunft der Hyaluronsäure Gelenkinjektion

Medizinische Forscher arbeiten daran, die Medizin durch neue Techniken und Verbesserung der bereits bestehenden Möglichkeiten zu optimieren. So erforschen sie derzeit, ob eine Hyaluronsäure Gelenkinjektion auch an Sehnen sowie bei Sprunggelenk- und Außenbandfrakturen angewandt werden kann. Auf diese Weise würden neue Anwendungsbereiche entstehen. Zudem soll diese Technik auch in die Facettengelenke der Wirbelsäule injiziert werden, um den Verschleiß an den Wirbelgelenken zu behandeln.